Kristallwald
Navigation  
  Home
  Contact me!
  Guestbook
  About me...
  Lyrics
  Galerie
  Traveling ^^
  Support-Team (german)
  Newsletter
Lyrics

 

Verregneter Sommertag

Heute stehe ich wieder hier.
Es regnet.
Ich habe keinen Schirm.
Deswegen weiß ich nicht, ob es Regen ist oder ob es meine Tränen sind, die ich über meine Wangen laufen spühre.
Ein weiteres Jahr ist vergangen.
Die Gefühle haben sich nicht verändert.
In meinen Gedanken finde ich unsere gemeinsame Vergangenheit, aber keine Zukunft.
Keine Liebe mehr.
Du hast mich verlassen.
Noch immer kann ich es nicht verstehen.
Komme jedes Jahr wieder an den selben Ort zurück.
An den Ort meines Schmerzes.
Es wird niemals leichter, so lange ich noch so für dich fühle.
Die Straße ist menschenleer.
Nichts ist da.
Der Regen hat alles weggewaschen.
So, wie deine Gefühle für mich.
Wo bist du jetzt?
Was machst du?
Denkst du noch an mich?
Ich stehe wieder hier.
Es regnet.
Ich habe keinen Schirm.
Ich bin völlig allein.


Puppet

Nimm mich aus meiner Verpackung.
Schau mich an!
Wie ich für dich lächle.
Kannst du es sehen?
Magst du es?
Ich kann dich so glücklich machen, wenn du willst.
Du freust dich aber nicht.
Was hast du?
Du bist unglücklich, obwohl du lachen müsstest.
Du legst mich weg, wie eine nutzlose Puppe.
Nein, ich bedeute dir nichts.
An diesem Tag habe ich verstanden.
Ich bin es nicht, die dich glücklich machen darf.
Dafür bin ich nicht da.
Jetzt bin ich einsam.
Mein Lächeln ist verschwunden.
Dir ist es egal.
Meine Augen sind rot vor lauter Tränen.
Auch das ist nicht mehr wichtig.
Du kannst mich nicht verstehen.
Du kannst mich nicht mal sehen.
Hast mich weggegeben.
Ein altes Spielzeug, welches du nicht vermissen wirst.
Ganz bestimmt niemals.


Im Frühlingswind

Die Blumen wiegen sich sanft in den Tag.
Der Wind streichelt sie vorsichtig, als seien sie seine Kinder.
Zusammen schreiten wir den Weg entlang.
Mein Schal weht im leichten, warmen Wind.
Dein Duft dringt zärtlich zu mir.
Die Zeit steht still für uns beide.
Ist das eine Träne in meinem Auge?
Ich bin so empfindsam, es ist fast albern.
Du wischst sie mir vorsichtig aus dem Gesicht und schaust mich an.
Nur die Blumen um uns sind Zeuge unseres Kusses.


Appear!

Gleite hinab auf die Erde.
Zurück zu mir.
Fühle meinen Schmerz.
Sende die schönen Gefühle zurück, die ich dir entgegenbringe.
Die Schwingen sind bereit.
Weiße Federn geben den Halt.
Wie ein Engel vom Himmel kommt deine Liebe zu mir.
All die Tränen, die ich geweint und nie vergessen habe, ergeben einen Sinn.
Das große Kraft nicht von einem großen Körper abhängt, sondern von großem Willen, das habe ich verstanden.
Ein Leuchten.
Ich kann dich sehen!
Du bist hier!
Halt mich fest.
Lass nie mehr los.
Diese Gefühl ist nicht mir Worten zu beschreiben.
Es ist eine Rose, die aufblüht.
Eine Raupe, aus der ein Schmetterling wird.
Eine Metamorphose der Liebe.
Liebe, die so stark ist, dass sie keine Grenzen kennt.


Angel

Langsam gehe ich durch den weißen Schnee und frage mich, warum es so gekommen ist, wie wir es nie wollten.
Der weiße Regen bedeckt schon mein Haar, aber ich kann mich nicht freuen, wenn ich die Lichter in den Häusern sehe.
Früher habe ich mich gefreut, als du noch an meiner Seite warst und wir Arm in Arm die Straßen entlanggegangen sind.
Langsam verstehe ich, warum mich die Leute anstarren wie eine Aussetzige.
Ich weine schwarze Tränen in den Schnee.
Komm zurück zu mir, schreie ich.
Du fehlst mir!
Hörst du mich?
Vermisst du mich?
Erinnerungen kehren zurück.
Erinnerungen an den Tag, als du in meinen Armen zum Engel wurdest.
Weinst du etwa?
Sind die Schneeflocken deine Tränen?
Jede einzelne eine warme, unvergessene Erinnerung.
Eines Tages werde auch ich meine Flügel ausbreiten.
Dann sehen wir uns wieder.
Wir werden uns in den Armen liegen.
Keine Träne wird mehr aus Schmerz und Verzweiflung geboren werden.
Du, nur du bist in meinem Herzen.
Ich werde weitergehen durch den Schnee.
Und keine meiner Erinnerungen wird sterben.
Niemals.
Für immer mein Schatz.


Einsame Wüste

Die kalte Wüste ist verletzt.
Sie blutet, aber sie lebt.
Der rote Saft des Lebens färbt die Oasen.
Ihre Palmen sind zu Schwertern herangewachsen.
Sie ist stark geworden.
Ein tödlicher Ort.
Feindseelig.
Betritt sie nicht.
Wem willst du damit etwas beweisen?
Mir etwa?
Ich brauche das nicht.
Im Wind beugen sich die Schwerter von rechts nach links.
Ohne je zu brechen.
Trink das Blut.
Es ist süßlich.
Giftig.
Wenn die Nacht hereinbricht, lege ich mich zum Schutz zu den Schilden, die einst bunt blühende Sträucher waren.
Lass mich hier allein.
Die Einsamkeit ist bei mir.
Ich werde ohne dich durch diesen Ort der toten Erinnerungen schreiten.
Es ist vorbei.
Dieser Pfad ist nicht der richtige für dich.
Am Tag ist es hier zu heiß für dich.
Du wirst verbrennen.
In der Nacht tötet dich die Kälte.
Deine Normalität ist anders.
Es passt nicht zu mir.
Es tut mir leid, dass ich hier lebe.
Dass ich bin, wie ich bin.
Aber bitte, vergiss mich nicht.


Kleine Berührung

Das Karussell dreht sich und dreht sich.
Eine sanfte Melodie erklingt, als das kleine Porzellanpferd seine Reise beginnt.
Immer weiter muss es laufen.
Ich sitze auf ihm und höre seine Musik.
Eine Spieluhr ohne Ende.
Weiche Töne, die mein Herz berühren.
Warum muss ich plötzlich weinen?
Ich bin doch so glücklich.
So glücklich, weil du auf einmal neben mir sitzt und meine Hand nimmst.



Blue moon boys

Uuh yeah!
Uuh oh oh!
Uuh yeah!
Uuh uuh oh oh!

I call my blue moon boys an' I'm feelin' fine.
Let the sunshine in and create the rhyme.
Feel that love can bring you everywhere.
Don't be afraid and step up the following stair.

Uuh yeah!
Uuh oh oh!
Uuh yeah!
Uuh uuh oh oh!

Brush my hair and put on my sweetest dress.
Leave my room in chaos and like a mess.
Doesn't matter now, I'm on my way
And no one can force me now to stay.

Uuh yeah!
Uuh oh oh!
Uuh yeah!
Uuh uuh oh oh!

Singin' my song 'cause I'm in love and my world is pink.
Never felt like this before so what do you think?
I'm a freak, I'm in love and my heartbeat 's high.
All my blue moon boys push me up to sky.

Uuh yeah!
Uuh oh oh!
Uuh yeah!
Uuh uuh oh oh!


Still here

I'm still waiting for a better day.
One day, everything will be fine again.
Don't know when, don't know where.
But I know that you'll be there.

I'm still here.
Left alone.
I'm full of fear.
No one will come.
I'm still here.
Can't you hear my calling?
I'm full of fear.
But no one will come.

My thoughts are crashing in my mind.
I'm bleeding here inside.
Have you ever felt how it could be...
If we could understand...
Just you and me?

I'm still here.
Left alone.
I'm full of fear.
No one will come.
I'm still here.
Can't you hear my calling?
I'm full of fear.
But no one will come.

I'm still here.
Left alone.
I'm full of fear.
No one will come.
I'm still here.
Can't you hear my calling?
I'm full of fear.
But no one...
No one will ever come.


Der Kokon

Verhülle mich! Gib mir Schutz!
Verstecke mich! Sei mein Heim!
Ich hülle mich in meine weiße Haut.
Langsam fließe ich mit dem Wasser.
Der Strom trägt mich hinfort.
Ich weiß nicht, wo das Ende ist.
Erreiche ich es jemals?

Ich kann nichts sehen.
Mein Heim hat keine Fenster.
Ich sehe nur Weiß.
Spüre sie eisige Kälte des Wassers.
Es ist so kalt wie dein Herz.

Ich weiß noch, wie ich vom Baum gefallen bin,
bevor ich mich in meinen Kokon zurückgezogen habe.
Niemand war da.
Ich war ganz alleine.
Nackt.
Hilflos.
Traurig und verwirrt.
Jetzt fließe ich mit dem Strom meiner Schmerzen in das Tal meines Leides.
Es liegt zwischen den Hügeln meiner Qual.

Ich bin versteckt in meinem Kokon.

Du wirst mich nicht erkennen.


_____________________________________________________________________________
Ich verschwende
keine Worte mehr.

Bin stumm.

Alles, was ich sage,
erreicht dich nicht.

Warum soll ich
weinen?

Warum wegen dir?

Ich werde in dieser
Welt nicht aufgefangen.

Ich falle

Falle in ein tiefes,
schwarzes Loch.

Ohne Ende.


Just fuck off!


I got a message for you
All you have to do is just listen for one time in your stupid life

Just fuck off
Get out of my life
Just fuck off
And never remember me again
Just fuck off
And get out of my life
Just fuck off
Never remember me again

You always used to put me down
Showed me all your disrespect
But now it’s my turn to kick your ass away from me

Just fuck off
Get out of my life
Just fuck off
And never remember me again
Just fuck off
And get out of my life
Just fuck off
Never remember me again

You and all of your stupid bastards
Listen to my words

Just fuck off
Get out of my life
Just fuck off
And never remember me again
Just fuck off
And get out of my life
Just fuck off
Never remember me again


Inspire me

You make me feel so incredible good
You make me wonder about every little thing
The birds in the sky and the flies in the air
Little wonders everywhere

You inspire me by just being who you are
My heart was full of snow but now there is a volcano of red love
Little flowers in my mind
Dancing butterflies in my soul

If the world would crash I only want to die with you beside me
You are the one I gave my heart to
My melancholy flies away and never comes back
You are my shining sun and my full moon
My stars in the dark night guiding me on my way

You inspire me by just being who you are
The wonder of life is what you are
The end becomes a new beginning of it all
I’m smiling through the day

I don’t look back to the time I was alone
The sun shines for me now
The cruel times are over and the spider’s web is sparkling after the rain

No fear in my dark eyes again


Remember me

Dedicated to N. S.

Since you’ve gone your way away from me
I use to look into the sky
Searching for a falling star
The dark and cold nights will never be the same again
I am here
All alone
And I miss you in every single moment.

Thousand of miles are between us but I feel you next to me
Feelin’ your touch, your breath and every single heartbeat.

And all night I go down on my knees and I’m praying that you remember me
Just remember me...

You gave me your old clothes for throwing them away – I can’t
They smell like you and I remember our time
Tears come into my eyes when I write you this lines.

I want to have you close and feel your strong arms around me
Just one time again I want to hear your voice
Hear you say “I love you so!”

And all night I go down on my knees and I’m praying that you remember me
Just remember me...

Remember me ‘cause I love you so... 

Make me wonder

If the fallin’ stars stop burning and the sun loses her light
If the flowers stop being colerful and children never grow up
If the raindrops stop being wet and the ache disappears
Then it makes me wonder..

If the streets stop having a name and the water becomes red
If the happieness stop being loved and the world stops turning
If friends stop being friends and the time comes to an end
Then it makes me wonder..

If you stop listening to the voice inside and you don’t care about me
If the music stop having notes and the butterflys stop flying
If the love stops aching and the waterfalls don’t amaze
Then it makes me wonder..

...this live wouldn’t be worth living....



Honeysuckle

No one ever cares what your life is about, baby.
They all see their own star.
Horizont.
Empty...but full of dreams.
One is for you but you still don’t know.
Walking on the line of the highest building withou fallin’ down.
Step on a flower and see that she cries.
Grey clowds are rolling in.
No one shares your feelings with you.
Human rubbish walks below.
They all want to force eachother.
You look down to them and all you see is a load of bullshit.
Dreamless.
Sleepless.
Alone.
But there will be a new honeysuckle in the forest.
One for you..

To E.

For you I would try.
For you I would lie.
For you I would cry.
For you I would die.

You are my star in the sky.
You’re my angel and my eye.
You are the love when all I need
Is what you give when you believe.

You don’t know how much I need
A man like you not a fool like me.
You make me smile you make me feel.
You put me up always when I kneel.

For you I would try.
For you I would lie.
For you I would cry.
For you I would die.

You’re the air in every breath.
You’re the light in every mess.
You’re the ladder in a hole.
You’re my mind and you’re my soul.

When you are with me I feel save.
You’re the gift that god gave.
Will keep you warm and hold you tight.
You’re my darling, you’re my light.

Feed just my soul

You're my pastor and my guide
send me trough the hardest fight
but now I'm lost and still allone
feel the weakness in my bones

Can't eat and I can't think
my soul so empty and I admit
if you don't feed just my soul
I'm going to die 'cause I don't fit

To be thin is why I'm here
and my soul should be so clean
beautiful is when you're light
feed just my soul - so that's right!

Von Ana...für Ana

Hat sich die Welt gegen dich verschworen
und du fühlst dich niergens geborgen,
dann werde ich für dich sorgen!

Schmerz und Trauer gehen,
aber der Stolz bleibt.

Sei für mich da in der schwärzesten Stunde!
Bitte halt zu mir; vergib mir die Sünde!
Gib mir den Halt, den ich so brauch!
Ich geb dir mein Leben und meine Seele auch!

Kleine Sammlung

Teardrops fallin' down
I can hear the huge sound.
Why I look at me, like I'm my biggest enemy?
________________________________________

In der Stille der Nacht wache ich
Im Schutze der Dunkelheit lebe ich
Trauer und Schmerz fühle ich
Und für dich... sterbe ich
______________________________

To be thin is to be perfect
To be perfect is to be Ana
Love and hate
Destiny and hope
A tear, a laugh
Ana - always be mine
______________________

In einem Wald, verloren am Boden,
kauert ein Wesen, dessen Wille verloren.
Allein und verlassen
es kann nur noch hassen.
Zerbrechlich und zart,
doch der Wunsch so hart.
Perfekt wollte es sein, doch dadurch blieb es allein.
Gebrochene Flügel, sterbendes Herz.
In seinen Augen eine Welt voll Schmerz.
____________________________________________

How can I change the world,
if I can't even change myself?
I wanna take a look at the world behind these eyes
____________________________________________

Zu klein, um zu sterben;
Zu groß, um zu leben;
Dieses Gefühl beherrscht mich.

Immer da.
Niemals weg.
Ana, halt mich fest!

Zu klein, um zu erliegen;
Zu groß, um zu bestehen;
Dieses Gefühl beherrscht mich.

Immer da.
Niemals weg.
Ana, halt mich fest!

Blumen im Haar

Er traf sie vor dem Kindergarten
und schaute sie sehr lange an.
Sie vertraut ihm,
weil sie es gut kann.

Sie trafen sich oft
und er schenkte ihr sweets.
Später sagte er ihr,
dass er sie liebt.

Sie war noch so jung
und war noch so klein.
Als er sie missbrauchte,
hörte niemand ihr Schreien.

Ihre Mutter wusste von all dem nichts.
Sie war mit sich beschäftigt -
hat sie nie vermisst.

Als er das Kind tötete,
wie wunderbar,
steckte er ihr zum Abschied
ein paar Blumen ins Haar.

Ein Augenblick

Ein Augenblick ist zu kurz,
um so lang wie ein Leben sein zu können.

Ein Augenblick ist zu wertvoll,
als dass er umsonst sein könnte.

Ein Augenblick ist zu entscheident,
als dass er unwichtig sein könnte.

Ein Augenblick ist zu schön,
um eine hässliche Blume sein zu können.

Ein Augenblick ist zu liebevoll,
als dass er hasservüllt sein könnte.

Ein Augenblick ist zu einmalig,
als dass er sich wiederholen könnte.

Unser Augenblick ist noch nicht vorbei.
Er ist nicht kurz, aber wertvoll, entscheident, schön, liebevoll und einmalig.
Danke, Baby!

Mein Licht

Wenn es dunkel ist,
dann bist du für mich da.
Du leitest mich
durch den Tunnel des Lebens.

Wenn ich traurig bin,
dann bist du für mich da.
Du bist für mich
das kleine Licht der Hoffnung.

Wenn ich einsam bin,
dann bist du an meiner Seite.
Du hast für mich
immer ein Lächeln übrig.

Wenn ich glücklich bin,
dann bist du es auch.
Du lachst für mich
und dafür liebe ich dich.

Magersucht

Es beginnt ganz harmlos mit einer Diät.
Du fühlst dich nicht wohl in deinem Körper.
Dein Umfeld akzeptiert dich, aber du bist nicht der Star.
Dann beschließt du, dich ein bisschen zu verändern.
Deine Ziele sind hoch gesteckt und du möchtest sie erreichen.
Eine kleine Diät. Fettfrei essen, keine Süßigkeiten mehr, ein bisschen Sport.
Dann kommen die ersten Erfolge.
Die Waage zeigt ein paar Pfund weniger an und du bist so stolz darauf.
Dann verschärfst du die Diät. Zählst Kalorien und Sporteinheiten.
Deine Familie und Freunde bemerken positive Veränderungen und sie gratulieren dir dazu.
Bestätigung stellt sich ein. Du willst mehr. Viel mehr!
Kaufst dir AFM, nimmst Ephedrin, LiDa und Co.
Bald gibst du dein Geld nur noch dafür aus.
Du gehst in ein Fitnessstudio, isst nichts mehr, trinkst nur noch Wasser und Tee.
Dann merkst du, dass du dich nicht mehr so fit fühlst.
Hast Konzentrationsstörungen, Haarausfall, Schwindelgefühl, brüchige Nägel, Kopfschmerzen. Egal!
Du machst weiter. Deine Ziele sind noch höher.
Du wiegst 40kg. Bist noch zu dick.
Fett überall!
Du fängst an dich zu hassen. Dein Umfeld redet über dich.
Sie sagen nicht: "Sie ist zu dünn", sondern "sie ist immernoch zu fett".
Das hörst du.
Du wiegst 35kg.
Zwangseinweisung in eine Spezialklinik.
Zwangsernährung durch Schleuche.
Du bist fertig.
Halbtot.
Aber dünn.

*Ohne Titel* 

Du brichst meinen Willen
Du zerfetzt mich innerlich.
Du stichst mir keine Messer ins Herz. Nein. Du stößt mir Schwerter durch den Körper.
Meine Seele fängt Feuer. Brennt. Sie verliert ihre Flügel und stürzt in einen See aus Tränen.
Ich kann nicht weinen.
Unsichtbare Tränen löschen den Schmerz nur für eine Weile.
Hass kommt auf.
Warum kann ich mich nicht wehren?
Warum kann ich nicht das schreien, was ich fühle?
Denke ich, es sei sinnlos?
Ich liebe dich, aber du vertraust mir nicht. Lässt mich fallen in die Tiefe meiner Gedanken.
Ich bin allein. Einsam. Verlassen. Wie immer.
Ich dachte, ich könnte alles an deiner Seite schaffen. Habe mich getäuscht.
Du siehst Probleme, wo keine sind.
Tötest mich und meine Individualität.
Du hast keine Ahnung, was ich fühle, denn ich kann es nicht zeigen.
Willst du nicht verstehen, was du mir antust?
Für dich mag es ok sein, denn du denkst nur an dich.
Was ist mit mir?
Habe ich kein Recht darauf, akzeptiert zu werden, mit den Dingen, die mich ausmachen?
Ich gebe mir doch Mühe! Verändere mich so, wie du es willst.
Und du? Du brauchst andere, um deine Probleme lösen zu können.
Reiche ich dir nicht? Warum vertraust du mir nicht?
Nimm mir nicht meine Freiheit, denn sonst werde ich sterben in meinem Haus aus Glas...
 

Meer von Tränen

Ich sitze hier und weine ein Meer.
Viele Tropfen ergeben das Gebilde.
Langsam füllt sich der Boden.
Zuerst eine Pfütze, dann ein Strom, ein See und ein Meer.
Ein Meer von Tränen.
Schmerz verursacht einen Strudel.
Er zieht mich in sich.
Ich ertrinke fast in meinem Leid.
Das Meer von Tränen steigt stetig...

Grauer Dezembermorgen

Lange schon ist das Wetter trüb.
Die Sonne hat den Kampf verloren.
Der Himmel weint, während ich die Tür zum Friedhof öffne.
Dunkle Wolken ziehen auf und die Bäume singen ihr trauriges Lied.
Ich schreite den Weg entlang und jeder Schritt erinnert mich an dich.
Jedesmal ein bisschen mehr.
Dann betrete ich den Pfad zu deinem Grab.
Dunkel wird's.
Die Wolken schwärzen sich an diesem Dezembermorgen.
Dann stehe ich vor dir.
Einsam bist du nicht. Das weiß ich.
Du hast deine Mutter, deinen Vater und deinen Bruder bei dir.
Wieder einmal stehe ich nur da.
Ich bin alleine.
Dann bricht es über mir zusammen.
Der Himmel tut das für mich, was ich nicht kann:
Er weint.
An diesem grauen Dezembermorgen.

Schmetterling

Dein Flügelschlag ist zärtlich.
Zärtlich wie ein Windhauch.
Hauchzart ist deine Erscheinung.
Erscheinst nur im Frühling und im Sommer.
Sommerlich sind deine Farben.
Farbenfrohe Flügel nennst du dein Eigen.
Eigentlich bist du nicht allein.
Allein deine Schönheit öffnet dir die Türen.
Türen, die mir verschlossen bleiben... 

Summertime

On the beach,
blue sea.
Sunny boys are surfing.
And you lay in your red bikini on the warm sand.

It’s summertime and you feel free.
In the sun.
In the sea.
Drinking a cocktail with red and yellow fruits.

You feel the sun on your skin.
Everybody’s smiling.
Have fun all the time.
Skinny girls run in front of you.

It’s summerime and you feel free.
In the sun.
In the sea.
Drinking a cocktail withe green and orange fruits.

Then you stand up and everybody’s watching.
You look great.
45kg.
You look perfect in your clothes.

It’s just summertime and you feel free.

Lost

It’s nothing but hard
To look into your eyes knowing that I can’t tell you the truth.
I know that this isn’t right but I can’t change my feelings.

I’m feelin’ lost
Completely lost
When I think about my life.
I’m feelin’ lost
Completely lost
When I see what I have done.

See, the days have made me
To an other girl and I know that I’m so wrong.
But I need to break free an’ to be the best that I can be.

I’m feelin’ lost
Completely lost
When I think about my life.
I’m feelin’ lost
Completely lost
When I see what I have done.

We had plans we had time
But we didn’t recognize that we’re livin’ the wrong way.
Now it’s to late to turn around ‘cause we both know now...

We’re feelin’ lost
Completely lost
When we think about our lifes.
We’re feelin’ lost
Completly lost
‘cause we see what we have done... 

No colors anymore

All tears are cryed out
All colors are lost now
Everything is gray
Just gray

We both are fallin’
The whole is too deep
There are no colors anymore
We just felt asleep

The fight is over
The losers are we
The love has gone now
Do you believe

We both are fallin’
The whole is too deep
There are no colors anymore
We just felt asleep

Can you reach me
Or can you see
The forest
Behind the trees

We fought ‘till the end
But it’s over now
Everything is gray
Just gray

We both are fallin’
The whole is too deep
There are no colors anymore
We just felt asleep 

ohne Titel

Lebendig begraben unter Tränen und Schmerz-
Welcome to my life!

Zerquetscht von Qual und Leid-
Welcome to my life!

Erdrückt von Fett und Hass-
Welcome to my life!

Zerstört von Traurigkeit und Mitleid-
Welcome to my life!

Lass mich aufsteigen in den Himmel und vergessen, was ich bin.
Gib mir Flügel und trage mich in den unsichtbaren Händen des Todes davon...
 

~* In Love *~  
  For all my loved friends..  
Advertisement  
   
=> Do you also want a homepage for free? Then click here! <=